Satzung

Stand: 19.06.2020

§ 1 NAME, SITZ, VEREINSREGISTER, GESCHÄFTSJAHR
Der Verein führt den Namen „Musikverein Nandlstadt“ und hat seinen Sitz in Nandlstadt.
Er soll in das Vereinsregister eingetragen werden und führt dann den Zusatz „eingetragener Verein“ („e.V.“)
Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

§ 2 AUFGABEN UND ZWECK
Zweck des Vereins ist die Förderung kultureller Zwecke.
Der Satzungszweck wird verwirklicht insbesondere durch:

a. Musik zu betreiben, junge Menschen in der Musik weiter zu bilden, das Fortbestehen der Musik zu fördern.
b. Bei öffentlichen Auftritten Musik darzubieten.

Der Verein ist parteipolitisch und konfessionell neutral.
Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung.
Der Verein ist selbstlos tätig. Er verfolgt keine eigenwirtschaftliche Zwecke.
Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.
Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

§ 3 MITGLIEDSCHAFT
Mitglieder können nur natürliche Personen (Def. BGB) sein.
Die Mitgliedschaft beginnt durch die schriftliche Beitrittserklärung.
Über die Aufnahme entscheidet der Vorstand.

Die Mitgliedschaft endet durch:

a. Aufkündigung der Mitgliedschaft durch das Mitglied, welche schriftlich oder mündlich ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist möglich ist,
b. Ausschluß,
c. Tod.

§ 4 RECHTE UND PFLICHTEN DER MITGLIEDER
Die Mitglieder fördern die Aufgaben und den Zweck des Vereins (nach §2).
Die Mitgliedschaft berechtigt zur Teilnahme an Mitgliederversammlungen und zur Ausübung der ihr zustehenden Rechte, zur Benutzung sämtlicher Vereinseinrichtungen sowie zum Besuch der Vereinsveranstaltungen.
Die Mitgliedschaft verpflichtet dazu, die von der Mitgliederversammlung festgesetzten Vereinsbeiträge zu leisten. Die aktiven Mitglieder sind davon freigestellt, sind aber verpflichtet an Proben und Auftritten des Vereins teilzunehmen.
Alle Mitglieder sind gehalten die Vereinsveranstaltungen zu besuchen und die an den Verein gestellten Aufgaben zu erfüllen. Dies beinhaltet auch zum Beispiel, bei der Organisation und Durchführung von Veranstaltungen mitzuwirken.

§ 5 AUSSCHLUS VON MITGLIEDERN
Der Ausschluß eines Mitgliedes kann durch Beschluß des erweiterten Vorstandes ausgesprochen werden, wenn das Mitglied:

a. seinen Verpflichtungen nicht nachkommt, gegen Satzungsbestimmungen verstößt und dadurch die Interessen des Vereins schädigt,
b. seiner Beitragsverpflichtung über den Schluß des Geschäftsjahres hinaus – trotz zweimaliger Aufforderung – nicht nachkommt,
c. oder aus einem anderen wichtigen Grund.

Der Antrag auf Ausschluß kann von jedem Mitglied, schriftlich begründet und gestellt werden. Vor der Beschlussfassung über den Antrag ist dem Mitglied rechtliches Gehör zu geben.
Der Beschluß über den Ausschluß ist dem Mitglied, schriftlich mitzuteilen.
Gegen den Beschluß ist binnen einer Frist von einem Monat die Berufung an die Mitgliederversammlung zulässig, die unverzüglich darüber zu befinden hat.

§ 6 ORGANE
Die Organe des Vereins sind der Vorstand und die Mitgliederversammlung.

§ 7 VORSTAND
Der Vorstand besteht aus:

a. dem 1. Vorstand,
b. einem oder zwei gleichberechtigten Vertreter(n) des 1. Vorstands,
c. dem Schriftführer, evtl. stellvertretenden Schriftführer,
d. dem Kassier, evtl. stellvertretenden Kassier,
e. Jugendwart,
f. Beisitzern.

Die Beschlüsse des Vorstandes werden mit einfacher Stimmenmehrheit gefaßt. Bei Stimmengleichheit entscheidet die Stimme des 1. Vorstandes. Die Beisitzer haben Stimmrecht.
Vorstand im Sinne des § 26 BGB sind der 1. Vorstand und sein(e) gleichberechtigter(n) Vertreter.
Jedes Vorstandsmitglied ist alleinvertretungsberechtigt.

Im Innenverhältnis gilt:
Der (die) Vertreter des 1. Vorstandes ist (sind) zur Vertretung des Vereins nur berechtigt, wenn der 1. Vorstand verhindert ist.
Der erweiterte Vorstand führt die laufenden Geschäfte des Vereins. Ihm obliegt die Verwaltung und Verwendung der Vereinsmittel.
Seine Tätigkeit ist ehrenamtlich. Entstehende Aufwendungen werden erstattet.
Er muß nach spätestens 3 Jahren neu gewählt werden, der erweiterte Vorstand bleibt jedoch bis zu einer Neuwahl im Amt.
Über die Einnahmen und Ausgaben führt der Kassier Buch.

Intern gilt:
Zahlungsanweisungen über € 500,00 bedürfen der Unterschrift des 1. Vorstandes oder eines der zwei Vertreter.
Der erweiterte Vorstand kann einem verdienten Mitglied die Ehrenmitgliedschaft verleihen. Ehrenmitglieder sind von den Pflichten des § 4 befreit.

§ 8 MITGLIEDERVERSAMMLUNG
Die Mitgliederversammlung hat folgende Aufgaben:

a. Die Wahl des erweiteren Vorstandes (alle 3 Jahre).
b. Die Entgegennahme des Rechenschaftsberichts des erweiterten Vorstandes und dessen Entlastung.
c. Die Festsetzung des Mitgliederbeitrages und des Ausbildungskostenzuschusses.
d. Die Beschlussfassung über Satzungsänderungen.
e. Die Beschlussfassung über den Ausschluß eines Mitgliedes (§ 5).
f. Die Beschlussfassung über die Auflösung des Vereins.

Die ordentliche Mitgliederversammlung wird jährlich durch den Vorstand einberufen. Die Mitglieder sind mindestens eine Woche vor dem Tag der Versammlung schriftlich unter Angabe der Tagesordnung einzuladen.
Den Vorsitz der Mitgliederversammlung führt der Vorstand im Sinne des § 7 dieser Satzung.
Jedes Mitglied ist mit einer Stimme stimmberechtigt.
Der Beschlussfassung der Mitgliederversammlung unterliegen die in der Tagesordnung bekanntgegebenen Gegenstände.
Die Mitgliederversammlung kann weitere Punkte auf die Tagesordnung setzen.
Die Mitgliederversammlung ist beschlussfähig wenn mindestens ein Fünftel der Mitglieder anwesend ist. Ist dies nicht der Fall, ist gem. § 9 (3. Satz und 4. Satz sinngemäß) zu verfahren.
Alle Beschlüsse der Mitgliederversammlung werden mit einfacher Stimmenmehrheit gefaßt, sofern nicht diese Satzung andere Mehrheiten verschreibt.
Zu einem Beschluss, der eine Änderung der Satzung bzw. eine Änderung der Aufgaben oder des Zwecks (nach § 2) des Vereins enthält, ist eine Mehrheit von drei Viertel der erschienenen Mitglieder erforderlich.
Über die Beschlüsse der Mitgliederversammlung ist eine Niederschrift anzufertigen, die vom Vorstand im Sinne des § 7 dieser Satzung unterzeichnet wird.

§ 9 AUFLÖSUNG
Die Auflösung des Vereins erfolgt auf Antrag des erweiterten Vorstandes durch den Beschluss der Mitgliederversammlung.
Die Einladung zu dieser Mitgliederversammlung, die über die Auflösung des Vereines beschließen soll, muss drei Wochen vor der Versammlung schriftlich erfolgen.
Ist eine Mitgliederversammlung (nach § 8) nicht beschlussfähig, so hat innerhalb weiterer 3 Wochen die Einberufung einer 2. Mitgliederversammlung zu erfolgen. Diese kann dann die Auflösung ohne Rücksicht auf die Zahl der erschienenen Mitglieder beschließen.
Der Auflösungsbeschluss bedarf der Zustimmung von drei Viertel der abgegebenen Stimmen.
Bei Auflösung des Vereins oder bei Wegfall steuerbegünstigter Zwecke fällt das Vereinsvermögen an die Marktgemeinde Nandlstadt, die es ausschließlich und unmittelbar für gemeinnützige Zwecke in der Marktgemeinde zu verwenden hat.

Satzung errichtet am 13.01.1996 und in den Mitgliederversammlungen vom

• 11.01.1997,
• 08.01.2000,
• 10.01.2010,
• 23.05.2014,
• 05.01.2017 und
• 12.01.2020 geändert.


Mitglied werden

 

Werde Mitglied in unserer musikalischen Gemeinschaft und unterstütze den Musikverein Nandlstadt e.V. mit seinen Ensembles JugendblaskapelleMarktkapelle, AuerVoices und Rentnerband und hilf mit, Musik in Nandlstadt zu fördern. Unterstützen kannst Du uns als aktives oder passives Mitglied.

Hier findest Du unsere Beitrittserklärung zum Herunterladen.


Partner und Sponsoren

Ohne unsere Freunde, Partner und Sponsoren wäre es nicht möglich, den Proben- und Auftrittsbetrieb des Musikvereins zu bestreiten.
Neben Sach- und Geldspenden freuen wir uns auch über Noten- oder Instrumentenpatenschaften. Dafür an dieser Stelle unser herzlichster Dank an alle, die uns mit Rat und Tat oder auch dem einen oder anderen Euro unterstützen!

Wappen Nandlstadt RAIBA.jpg Grenzebach-Stiftung
Papageno MusikLernen K1600 Banner Webdesign Hallertau Butt.png
Schule InPixio mon-logo.png Logo_Huber_Bogner_print_4c-CutOut.png

Sie möchten auch Partner oder Sponsor des Musikverein Nandlstadt e.V. werden?
Kontaktieren Sie uns gern unter Kontakt. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.


Vereinsgeschichte

Vereinsgeschichte

Am 7. August 1961 wurde bei einer Zusammenkunft des damaligen Bürgermeisters Stephan Faltermeier und des gesamten Marktrates beschlossen, einen Spielmannszug ins Leben zu rufen. Die Initiatoren dieses Unterfangens, Hans Fertl und Jakob Forster bildeten auch die erste Vorstandschaft


Jahre 1961-1980:

1963 trat Hans Fertl aus gesundheitlichen Gründen von seinem Amt zurück, blieb dem Verein aber als großzügiger Mäzen und Ehrenvorstand bis zu seinem Tode treu. An seine Stelle trat Dr. Ludwig Eifertinger, der dieses Amt bis zu seinem Tode im Jahre 1974 mit großer Hingabe ausführte.

Die Führung des Vereins übernahm nun der langjährige zweite Vorstand, Jakob Forster, in dessen Amtszeit der Verein die ersten Auslandsreisen unternahm, zum ersten mal Deutscher Meister wurde und weitere große Erfolge feiern konnte.

Januar 1962 - erstes Standkonzert

Januar 1962 - erstes Standkonzert

April 1962 - erste gemeinsame Uniform

April 1962 - Marschprobe

Mai 1964 - neue Hallertauer Tracht

Mai 1964 - neue Hallertauer Tracht

August 1971 - 10 Jähriges Georg Seebacher

August 1971 - 10 Jähriges Dr. Ludwig Eifertinger

August 1971 - 10 Jähriges Festabend

Februar 1972 - Fasching Nandlstadt

August 1972 - Jugoslawien

Mai 1973 - 100-jähriges Feuerwehrjubiläum Langenbach

Juni 1973 - Hopfenfest Nandlstadt

Juli 1973 - 1200 Jahrfeier Eching

April 1974 - Auftritt im Olympiastadion beim FC Bayern

September 1974 - Herbstschaufestzug Moosburg

1974 - Auftritt im Olympiastadion beim FC Bayern

November 1974 - Gruppenbild

November 1974 - Jahreshauptversammlung

November 1974 - Spanferkelessen

Mai 1975 - Olympiastadion

Jahre 1981-2000:

1981, nach dem 20jährigen Jubiläum, erfolgte ein entscheidender Generationswechsel, bei dem neben vielen wichtigen Musikern auch Herbert Klessinger sein Amt niederlegte. Die schwere Hypothek übernahm damals Christian Stöber, der den erforderlichen Neuaufbau  zusammen mit dem langjährigen Ausbilder, und ab 1991 auch musikalischen Leiter, Michael Forster voranführte. Durch seine Bemühungen konnte die Ausbildung in der Notenlehre und deren Anwendung auf das gesamte Instrumentarium durchgesetzt werden. Das auch diese Arbeit Früchte trägt, konnte der Verein bei den Bayerischen Meisterschaften 1993 mit dem zweiten Platz in der Klasse „gemischte Spielmannszüge“ und 1995 mit dem ersten Platz in der Klasse „historische Spielmannszüge“ zeigen.

Bereits 1987 wurde von den damals gerade von den aktiven Spielern zurückgetretenen Erwin Zischka und Siegmund Forster, sowie von dem damaligen Schriftführer Jürgen Beißwanger die Rentnerband des Spielmanns- und Fanfarenzuges Nandlstadt gegründet. Seither treten, bis heute, nur zur Faschingszeit, ehemalige Aktive mit der Rentnerband auf. Stabführer seit damals ist Erwin Zischka.

1994, ein Jahr vor seinem Tod, gab Jakob Forster die Leitung des Spielmanns- und Fanfarenzuges an Josef Graßl ab, der diese wiederum 1 Jahr später an Erwin Zischka übergab. Dieser führte den Verein bis 1998. Von 1998 bis 2000 leitete Ewald Hammer die Geschicke des Vereins.

Sehr hilfreich für die erfolgreiche Nachwuchsarbeit ist den Nandlstädter Musikern der Umstand, dass ihnen seit Oktober 1994 im neuen Feuerwehrhaus optimale Übungsbedingungen zur Verfügung stehen. Das sich diese, und natürlich das stete fleißige Üben der Musiker bezahlt macht, zeigte sich erneut in den Jahren 1997 und 1999 und 2003 als man in der Klasse „historische Spielmannszüge“ je den ersten Platz und somit den Titel „Bayerischer Meister“ erreichte.

Ab 1995 konnten die Dudelsackspieler mit dem dazugehörendem Schlagwerk als “Pipes and Drums” extra gebucht werden. Besonders bei Geburtstagsfeiern und Hochzeiten sowie Betriebsfesten wurden sie zum Aufspielen eingeladen.

September 1982 - Oktoberfest

August 1985 - Ausflug Berchtesgaden

Mai 1986 - Bayer. Meisterschaft Lauf/Pegnitz

Juli 1986 - 35 Jahre SZ Hörgertshausen

Juli 1986 - 25jähriges

Mai 1987 - 1100 Jahre Massenhausen

Juli 1987 - Bad Windsheim

Juni 1987 - FC Bayern

Juni 1991 - 30jähriges

September 1991 - Oktoberfest

Juli 1992 - Hopfenfest

Mai 1992 - Jahreshauptversammlung

Juli 1992 - 1200 Jahre Berglern

September 1992 - Oktoberfest

April 1995 - 20 Jahre LSW Lauf/Pegnitz

Juli 1996 - 35jähriges

Februar 1997 - 10 Jahre Rentnerband

Mai 1999 - Bayerische Meisterschaft

Juli 2000 - Hopfenfest

Jahre 2001-2020:

Seit 2000 stand bis 2006 der langjährige Schriftführer Jürgen Beißwanger an der Spitze des Vereins. Ab Januar 2000 bis Januar 2009 hatte Kristina Schäffler das Amt des musikalischen Leiters inne. 2004 konnte der zweite Deutsche Meistertitel nach 1978 erspielt werden. Ab 2006 bis 2009 leitete Katrin Unger den Verein.

Nach der Neuausrichtung ab 2009 ist nun Robert Urbaneck erster Vorstand.Anschließend wurde der Spielmannszug neu aufgebaut. Die Proben werden von ausgebildeten Musiklehrern in Zusammenarbeit mit der Musikschule Papageno abgehalten. Musikalischer Leiter wird Thomas Linseisen.

Die Zeiten ändern sich und so ist in Nandlstadt die Zeit für einen reinen Spielmannszug vorbei. Man gründete deshalb zum 50. Jubiläum 2011 innerhalb des Vereins einen Musikzug. Damit wollte man verdeutlichen, dass mit allen Instrumenten mitgemacht werden kann. Es werden auch Saxophone, Klarinetten, Tuba, Querflöten, Piccoloflöten usw. in den Klangkörper integriert. Der allererste öffentliche Auftritt  des Musikzuges bei der Hopfenfesteröffnung am 2012 war ein voller Erfolg. Wir haben zwar nur ein Stück (Allee) gespielt, aber mit Bravour bestanden! Ab 2013 war Hans Janouschek musikalischer Leiter.

2014 übernahm erneut Jürgen Beißwanger die Vereinsleitung. Es wurde Zeit neue Wege zu gehen. Junge Musiker für einen Musikzug zu begeistern war auf Dauer nicht möglich. Wir haben deshalb im Februar 2014 beschlossen eine Bigband zu gründen. Bereits am ersten Probenabend waren 22 Musiker begeistert dabei. Musikalischer Leiter der Bigband ist Helmut Schranner.

In der Jahreshauptversammlung 2017 trat Jürgen Beißwanger als 1. Vorstand zurück. Als neuer Vorstand wurde Thomas Häßler gewählt.

2019 wurde ganz offiziell unsere Jugendblaskapelle gegründet. Den Anlass zur Gründung lieferte die Grund- und Mittelschule Nandlstadt, an der es seit 2017 Bläserklassen für die 3. und 4. Jahrgangsstufe gibt. Helmut und Afra Schranner unterrichten die Bläserklassen als Fachlehrer für Musik. Mit dem Ende der 4. Jahrgangsstufe und dem Wechsel auf die weiterführenden Schulen endet für die jungen Musikerinnen und Musiker die Orchestergemeinschaft Bläserklasse. Mit der Jugendblaskapelle können die Kinder weiter in der gewohnten Gemeinschaft musizieren und das Gelernte vertiefen. Als Verein freuen wir uns natürlich über den durchaus begabten und engagierten Nachwuchs.

Eine große Änderung für den Verein stand 2020 an. Mit RentnerbandBigband und Jugendblaskapelle war der Verein gut aufgestellt, um auch weiterhin eine attraktive Heimat für Musiker aller Art zu sein. Aus Sicht des Vorstands spiegelte der Titel Spielmannszug dies aber so nicht wieder, da es sich mit der Spielmannszugmusik doch um eine sehr spezifische Musikrichtung handelt. Unter dem Engagement unseres Vereinsvorsitzenden Thomas Häßler wurde die Umbenennung des Vereins in Musikverein Nandlstadt e.V. eingeleitet. Dazu führte unser 1. Vorstand bereits im Vorfeld viele Gespräche mit den Aktiven und bereitete die Abstimmung in der Mitgliederversammlung am 12.01.2020 vor. In der Versammlung stimmten dann alle anwesenden Stimmberechtigten einstimmig für die Umbenennung des Vereins und ermächtigten damit den Vorstand die entsprechende Satzungsänderung durchzuführen. Mit dem Schreiben vom Amtsgericht München vom 29.07.2020 dürfen wir uns seit dem 28.07.2020 nun ganz offiziell Musikverein Nandlstadt e.V. nennen.

Dank Lena Schabus haben wir auch ein neues und zeitgemäßes Logo.

Dann ereilte uns leider Corona und das Vereinsleben kam fast vollständig zum Erliegen. Keine Auftritte mehr und auch viele Proben mussten im Lockdown und aufgrund der erlassenen Abstands- und Hygieneregeln ausfallen. Für unsere neu gegründete Jugendblaskapelle waren das alles andere als gute Voraussetzungen. Dem Verein brachen die Einnahmen weg. So mussten wir aus der Not eine Tugend machen und starteten im Dezember unsere erste ONLINE-Christbaumversteigerung. Diese wurden durch zahlreiche Freunde und Gönner des Vereins zu einem riesen Erfolg. Neben Schmalznudeln, Geräuchertem und Käse gab es allerlei nützliches der ortsansässigen Geschäfte und Unternehmen zu ersteigern. Und auch der Baum konnte virtuell ersteigert werden.

Oktober 2003 - neuen Ventilfanfaren

Juni 2006 - Hopfenfest

September 2005 - Auftritt Dudelsäcke

November 2014 - Auftritt Bigband

Januar 2015 - Neujahrsempfang

September 2015 - Verabschiedung Mittelschule Au

September 2015 - Probenwochenende Südtirol

November 2015 - Konzert Bigband

Juni 2016 - 55jähriges + Weinfest

Juni 2016 - 55jähriges + Weinfest

Juni 2016 - 55jähriges + Weinfest

November 2016 - Swinging Christmas

November 2016 - Swinging Christmas on tour

Juni 2017 - Ausflug Südtirol

Dezember 2017 - Swinging Christmas reloaded

Oktober 2020 - Ausflug in den Bayernpark

Jahre 2021-heute:

Im Juni 2021 konnte dann endlich der geregelte Probenbetrieb für unsere Jugendblaskapelle wieder starten. Und auch ein erster, wenn auch kleiner Auftritt vor unserem Bürgermeister Gerhard Betz und dem gesamten Marktgemeinderat war möglich. Alle waren sich einig – hier wächst ein super Blasorchester für Nandlstadt heran.

Im September war unsere Rentnerband der Überraschungsgast auf der Verabschiedungsfeier von unserem langjährigen Bürgermeister Jakob Hartl und begleitete musikalisch den Empfang. Auch von uns noch einmal herzlichen Glückwunsch zu 30 Jahren als Bürgermeister von Nandlstadt und alles Gute und viel Gesundheit für den Ruhestand.

Im Oktober ging es dann noch mit der Jugendblaskapelle auf einen Ausflug ins Rodel- und Freizeitparadies nach St. Englmar. Die Jugendlichen und auch die Betreuer hat viel Spaß und einen unvergesslichen Tag. Auch noch im Oktober war dann Drehtag mit den AuerVoices in Atttenkirchen. Die Jugendblaskapelle durfte unter freiem Himmel auch ein Stück spielen. Das Ergebnis sich sehen lassen BR-KLASSIK | Doku: Vom Glück zu singen.

Im Januar 2022 hat der Verein prominenten Zuwachs bekommen. Die AuerVoices sind als Chor-Ensemble offiziell unserem Verein beigetreten. Die AuerVoices bereichern seit vielen Jahren die Kulturlandschaft in der Hallertau. Das Repertoire reicht von Pop- und Rocksongs bis in zu Jazz und Hip-Hop. Besonders beeindruckend sind auch Ihre a capella Versionen verschiedener Songs. Gemeinsame Auftritte in der Vergangenheit, aber auch die durch die Neuausrichtung des Vereins geschaffene musikalische Bandbreite, die Reichweite der verschiedenen Ensembles und die guten Probenbedingungen waren letztendlich für den Wechsel ausschlaggebend. Wir freuen uns sehr, die AuerVoices in unserer Mitte willkommen zu heißen.

Im April war dann das Probenwochenende für die Jugendblaskapelle. Leider nicht wie geplant in Waldmünchen (kann man einfach nichts machen, wenn der wichtigste Mann krank ist), dafür aber mit super Lehrern in der Haupt- und Mittelschule Nandlstadt, die uns dankenswerter Weise einige Räume zur Verfügung gestellt hat.

Und dann im Mai war es endlich soweit – KONZERT!!! Das erste große Konzert der Jugendblaskapelle und dann auch noch mit Unterstützung durch die Auervoices. Die Hopfenhalle war mit über 300 Gästen gut besucht und am Ende waren nicht nur die Gäste und Presse voll des Lobes (Bericht Merkur). Auch unsere Musiker waren ganz begeistert von diesem tollen Konzert.

Juli 2021 - Auftritt Gemeinderat

September 2021 - Verabschiedung Bgm. Hartl

Oktober 2021 - Ausflug JBK

Oktober 2021 - Drehtag BR

Oktober 2021 - Drehtag BR

April 2022 - Probenwochenende

Januar 2022 - Beitritt AuerVoices

Mai 2022 - Frühlingskonzert

Juni 2022 - Johannimarkt

Höhepunkte der Vereinsgeschichte:

  • Sieben Auftritte im Münchner Olympiastadion anlässlich von Europacup- und Bundesligaspielen des FC Bayern München
  •  Zwei Auftritte im Deutschen Theater in München bei der Faschingsgala „Soiree der Stars“
  • Zehn Jahre in Folge Teilnahme am „Drachenstich“ in Furth im Wald
  • Oftmaliges Mitwirken beim Trachten- und Schützenzug des Münchner Oktoberfestes
  • Mehrtägige Auslandsreisen nach Slowenien, Frankreich, Österreich und drei Mal in Folge nach Italien
  • Teilnahme an Bayerischen Meisterschaften mit dreizehn Titelgewinnen und zwei Starts mit Titelgewinn bei zwei Deutschen Meisterschaften


Rentnerband

Die Rentnerband

Im Jahr 1987 wurde von Erwin Zischka und Siegmund Forster – beide waren gerade von den aktiven Spielern zurückgetreten, sowie Jürgen Beißwanger dem damaligen Schriftführer die Rentnerband gegründet. Im Bild der erste Auftritt im Fasching.

In der Rentnerband wird die Spielmannszugmusik im Verein hochgehalten und mehrmals im Jahr intensiv für die Auftritte in der Faschingszeit geprobt. Stabführer ist heute wie damals Erwin Zischka.

Mit 35 aktiven Jahren ist unsere Rentnerband heute eine der am längsten aktiven Rentnerbands in ganz Bayern!


Jugendblaskapelle

Uns gibt es seit Oktober 2019. Entstanden ist die Jugendblaskapelle aus dem ersten Abschlussjahrgang der Bläserklasse der Grund- und Mittelschule Nandlstadt. Schon ab der ersten Probe konnten wir mit 18 jungen Musikern starten. Mit dem Ende des Schuljahres 2019/2020 wuchs die Zahl auf 28 aktive Mitspieler.

Wir sind auch offen für junge Musiker, die nicht die Bläserklasse besucht haben, aber trotzdem gerne in unserer Kapelle mitspielen wollen. Voraussetzung dafür ist ein mindestens zweijähriger Instrumentalunterricht und ein eigenes Instrument.

 

 

Mitschnitt eines unserer ersten Auftritte

Momentan spielen in unserer Jugendblaskapelle folgende Instrumente:

✦ Querflöten

✦ Klarinetten

✦ Saxophone

✦ Euphonien

✦ Posaunen

✦ Trompeten

✦ Tuben

✦ Schlagwerk

Es sind aber auch Tenor- oder Baritonhörner herzlich willkommen.

Unser Repertoire wächst stetig und auch wir Musiker dürfen uns an der Auswahl beteiligen, so dass für jeden etwas dabei ist.

Wir proben einmal die Woche immer Mittwochs von 17:30 bis 19:00 Uhr. Die Proben sind in in unserem Probenraum in der Industriestraße 2A. Wer Lust hat, mal zuzuhören oder gleich hineinzuschnuppern, kann sich gerne bei unserer Dirigentin Theresa Sturm melden. Hier gehts zu unserem Kontaktformular.


Vereinszweck

NoMusicNoLife

Der Zweck unseres Vereins ist die Förderung der Musik. Wir wollen jungen und auch erfahrenen Musikern in und um Nandlstadt die Möglichkeit bieten, in einem Ensemble zu musizieren und sich in der Musik weiterzubilden. Über Auftritte und Konzerte wollen wir dass Fortbestehen der Musik fördern und einen Beitrag zum kulturellen Angebot unserer Heimatgemeinde Nandlstadt und darüber hinaus leisten.

Der Verein wurde 1961 als Spielmanns- und Fanfarenzug gegründet und ist auch nach vielen Jahren Vereinsgeschichte keineswegs "leise". Unsere 1987 gegründete Rentnerband ist über die vielen Jahre der Spielmannszugmusik treu geblieben und tritt immer noch auf dem einen oder anderen Umzug auf. Die 2014 gegründete Bigband bietet vor allem für junge Musiker einen attraktiven Anlaufpunkt. Regelmäßige Konzerte mit Reisen bis nach Südtirol und die Auftritte für die Gemeinde Nandlstadt bieten unseren Musikern eine wunderbare Bühne, um ihr Können zu zeigen. Auch die Förderung der Jüngsten ist uns ein wichtiges Anliegen. In unserer Jugendblaskapelle können die Abgänger der Bläserklassen der Grund- und Mittelschule Nandlstadt seit 2019 weiter proben und regelmäßig auftreten. 2021 hat sich unserem Verein mit den AuerVoices ein a cappella Chor mit Arrangements von Pop- und Rocksongs angeschlossen.


Kalender

Geplante Veranstaltungen

 


Spenden

Du möchtest unsere Vereinsarbeit unterstützen, das Engagement unsere Musiker würdigen, einen Beitrag zum kulturellen Angebot in unserem Heimatort Nandlstadt leisten oder einfach nur Freude spenden?

Wir freuen uns sowohl über Geldspenden als auch Sachspenden in Form von Instrumenten, Kleidung oder sonstigem musikalischen Equipment.
Spenden an uns als gemeinnütziger Verein sind steuerlich absetzbar.

Du benötigst eine Spendenquittung oder hast weitere Fragen? Dann wende Dich einfach an unseren Vorstand, er wird Dir gern weiterhelfen.

Über eine Spende hinaus gibt es die Möglichkeiten den Verein im Rahmen einer Mitgliedschaft oder durch den Besuch unserer Konzerte zu unterstützen. Auch so kannst Du uns eine Freude machen.

 

Wusstet Ihr, dass Ihr jedes Mal, wenn Ihr in der Amazon-App einkauft, ganz ohne Extrakosten den Musikverein Nandlstadt unterstützen könnt? Folgt einfach den folgenden Schritten, um AmazonSmile in der App zu aktivieren, und Amazon wird einen Teil Eurer Einkaufsbeträge an uns weitergeben.


So funktioniert es:

1. Öffnen Sie die Amazon-App auf Ihrem Mobiltelefon.
2. Öffnen Sie das Menü (☰) und tippen Sie im Bereich 'Programme und Funktionen' auf 'AmazonSmile'.
3. Wählen Sie "Musikverein Nandlstadt e.V." als Ihre Organisation aus.

Folgen Sie den Anweisungen, um AmazonSmile in der Amazon-App zu aktivieren.